Pressemeldung vom 21.01.2010

E-Mail Drucken PDF

Neues WDI-Lab an der Uni Leipzig

Jetzt nahm ein neues Innovationslabor am Institut für Informatik der Uni Leipzig, das Web Data Integration - Lab, seine Arbeit auf. In ihm werden unter Leitung von Prof. Erhard Rahm bereits erforschte Teillösungen zur Datenintegration für den Markteinsatz, insbesondere für sächsische Unternehmen, optimiert und ausgebaut. Gefördert wird das WDI-Lab vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen des Programms ForMaT (Forschung für den Markt im Team) mit einer Fördersumme von 1,5 Mio. Euro. Für die nächsten zwei Jahre konnte so ein motiviertes und kompetentes Team von 18 Wissenschaftlern und studentischen Mitarbeitern zusammengestellt werden.


Die vom WDI-Lab adressierten Datenintegrationsprobleme sind in zahlreichen Unternehmen präsent, um Unternehmensdaten mit Informationen externer Anbieter in korrekter und nutzungsfähiger Weise zu bündeln. Besondere Schwierigkeiten verursacht dabei die große Datenheterogenität unterschiedlicher Web-Anbieter wie Online-Shops oder speziellen Suchmaschinen. So erfordert etwa die Realisierung eines Web-Portals für Urlaubsreisen die korrekte Erfassung und Verknüpfung von sich ständig ändernden Hotel- und Flugangeboten zahlreicher Anbieter in vergleichbarer und einfach verknüpfbarer Weise. Die Erstellung solcher Datenintegrationslösungen ist jedoch mit konventionellen Ansätzen nur unbefriedigend, d.h. mit hohem Entwicklungsaufwand für Spezialprogrammierungen, hohen Kosten und begrenzter Qualität, realisierbar.

Die im WDI-Lab in Forschung und Entwicklung verfolgten Lösungsansätze versprechen wesentliche Vorteile für Unternehmen. Kritische Teilaufgaben der Datenintegration, wie etwa der korrekte Abgleich von Produktangeboten oder von Produktkatalogen, können zur Aufwandsbegrenzung weitgehend automatisiert gelöst werden. Die Lösungsansätze wurden in den letzten Jahren von Prof. Rahm und seinen Mitarbeitern bereits intensiv erforscht und fanden in der internationalen Wissenschaft große Beachtung. Vorliegende Prototypen werden nun im WDI-Lab auf die Bedürfnisse realer Anwendungen angepasst. Hierzu ist das WDI-Lab sehr an Kooperationen mit lokalen Unternehmen mit Datenintegrationsproblemen interessiert.

Zuletzt aktualisiert: Freitag, den 29. Januar 2010 um 07:36 Uhr  

Logo BMBF Logo Unternehmen Region